Petit Trianon - Pressestimmen

Kammerkonzert von seltener Güte
Kammerkonzert von seltener Güte Europiische Wochen Passau: Das „Ensemble Petit Trianon“ begeistert mit der Jupitersymphonie

Rotthalmünster. Wer bei den Europäischen Wochen auch qualitativ Konzerte von europäischem Rang erwartet, der sollte am Samstag in Rotthalmünster gewesen sein. Das „Ensemble Petit Trianon“ mit Dorothea Seel (Traversflöte), Isolde Hayer (Violoncello) und Florian Birsak (Hammerflügel), ergänzt durch Martin Jopp
(Violine) und Lothar Haas (Viola) bot mit Wolfgang Amadeus Mozarts Klavierquartett g-moIl KV 478, dem Flötenquartett D-Dur KV 285 und der „Jupitersymphonie“ KV551 in derBearbeitung seines Schülers Johann Nepomuk Hummel ein Kammerkonzert von seltener Güte.
Die Verwendung historischer Instrumente und Spieltechnik lässt bei Mozart noch immer aufhorchen. So hatten einen erheblichen Anteil am außergewöhnlichen Abend die originalen oder nachgebauten Instrumente des 18.
Jahrhunderts. Unaufdringlich fügten sich der fast gläsern wirkende Hammerflügel und die mit leicht gedecktem Timbre an ein Orgelregister erinnernde Taversflöte in den filigranen Streicherklang.
Trotz wechselnder Besetzungen erwiesen sich die Musiker bei höchster Individualqualität als perfekt aufeinander eingestimmt und konnten so im Kosmos Mozartscher Meisterschaft aus dem Vollen schöpfen. Leichthändige Melodik, brillante Motivarbeit, formvollendete Kontrapunktik und manch musikalischer Lausbu
benstreich offenbarte sich durch ihr musikantisch-vitales und technisch makelloses Spiel, das trotz inniger Ausdrucksintensität einen klanglich entschlackten und von romantisieren dem Zuckerguss befreiten Mozart präsentierte. Im letzten, fast aberwitzig schnell angegangenen Satz der Jupitersymphonie schienen sich die Musiker wie in einen Rausch zu spielen, zuvorderst ihr eigenes, wahrlich unbändiges Musiziervergnügen im Blick, und nur noch nebenbei die gut 200 Zuhörer. Einfach hinreißend — ein Ohrenschmaus sonder
gleichen. — Tobias Weber
Passauer Neue Presse, 30.06.2008
zurück zur Übersicht nach oben scrollen nach unten scrollen
Pressestimmen